Graved Lachs selbst gemacht

By Birgit Zutaten für 1 Lachsseite Graved Lachs:

1 kg Bio-Lachsfilet (mit Haut ohne Schuppen)
4 EL Herbaria Graf Lax
1 EL Herbaria Sizilianisches Steinsalz
3 cl Bio Gin z.B. „The Duke“
2 EL Herbaria-Dillspitzen, alternativ 1 Bund frischer Dill

Benötigte Zeit: Vorbereitung: ca.15 Minuten / Beizzeit: 36 Stunden / Ruhezeit: 5 Stunden
Also unbedingt rechtzeitig vorher einkaufen und zubereiten, dann klappt es auch mit dem Genuss!
Zubereitung unseres Graved Lachs:
Zuerst das Lachsfilet mit der Haut nach unten auf ein großes Holzbrett legen. Herbaria Sizilianisches Steinsalz mit Herbaria Graf Lax mischen und großzügig auf dem Lachs verteilen. Dabei solltet Ihr die dickeren Teile stärker würzen. Anschließend die Gewürzmischung leicht in das Filet einmassieren und mit Gin beträufeln.
Fischfilet möglichst luftdicht in Frischhaltefolie wickeln, in eine passende tiefere Form legen, weil Flüssigkeit austreten wird. Gegebenenfalls mit einem Gewicht gleichmäßig beschweren und für mindestens 36 Stunden im Kühlschrank beizen lassen.
Den gebeizten Lachs aus dem Kühlschrank nehmen, vorsichtig mit Küchenpapier trocken tupfen, und mit reichlich Dill bestreuen. Jetzt kommt der Lachs noch einmal für mindestens 5 Stunden zum Trocknen ohne Folie in den Kühlschrank.
Zum Schluss das Lachsfilet in dünne Scheiben schneiden und sofort genießen. Wenn etwas übrig bleibt, könnt Ihr das Filet mit Frischhaltefolie zudecken und bis zu einer Woche im Kühlschrank aufbewahren.
Tipp zur Vorratshaltung: Das fertig gebeizte Lachsfilet lässt sich hervorragend in kleinere Stücke schneiden und tiefgekühlt einige Monate aufbewahren. mehr lesen
Source: Livona